Blog

Kleinkinder und Medienverhalten

Kleine Kinder und die digitale Welt – Das Internet gehört zum Leben und kann aus dem Alltag nicht mehr ausgeschlossen werden. Die Kinder nicht fernhalten, aber dennoch ein gesundes Verhältnis zwischen körperlicher Aktivität, Kontakt zur Freunden und Nutzung des Internets schaffen – das ist der Wunsch. Doch in der Realität ist das sehr schwierig umzusetzen.

Ergebnisse der BLIKK-Studie, einer Untersuchung mit Beteiligung des Bundesgesundheitsministeriums, die erstmals Medienverhalten und Gesundheit der Kinder in Bezug setzte, wurden gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung vorgestellt: Ergebnisse der BLIKK Studie 2017 vorgestellt: Übermäßiger Medienkonsum gefährdet Gesundheit von Kindern und Jugendlichen Drogenbeauftragte fordert mehr „digitale Fürsorge“

Ein sehr lesenswerter Beitrag dazu und die Fragestellung, ob Daten zum Medienkonsum in U-Untersuchungen von Kinderärzten erfasst werden sollten: Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Weitere Details zum BLIKK-Medienprojekt gibt es hier: http://www.stiftung-kind-und-jugend.de/projekte/blikk-studie/

Hoffentlich erfahren wir bald mehr zu diesem super interessanten Thema!